Humboldt Universität zu Berlin Institut für Bibliothekswissenschaft
Institut - Aktuelles
Studium
Forschung
Studenten
Linklisten

 

Das Institut für Bibliothekswissenschaft der Humboldt-Universität heißt jetzt

*Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft*

von Konrad Umlauf

Aus den Verteilungskämpfen infolge massiver Kürzungen – die Humboldt-Universität streicht bis 2009 ein Drittel ihrer Professuren – ist das Institut gestärkt hervorgegangen. Die seit 2000 vakante, in dieser Woche ausgeschriebene Professur hat das Profil Bibliotheks- und Informationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Digitale Bibliotheken.

Von den zwei Studiengängen des Instituts war der Fernstudiengang, was den Inhalt angeht, bereits Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Nun hat auch der Direktstudiengang dieses Profil.

Der frühere Magisterstudiengang Bibliothekswissenschaft im Direktstudium wurde mit dem beginnenden Wintersemester 2005/06 geschlossen. Neuimmatrikulationen im Direktstudiengang erfolgen ab diesem Wintersemester im neu eröffneten Bachelor- und Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft.

Der Bachelorstudiengang dauert sechs, der Masterstudiengang im Direktstudium vier Semester. Darin eingeschlossen sind je siebenwöchige Praktika, die während der vorlesungsfreien Zeit zu absolvieren sind.

Der Fernstudiengang Bibliothekswissenschaft (Library and Information Science) mit einer Dauer von vier Semestern und Abschluss Master of Arts (LIS) läuft weiter. Integriert in diesen Fernstudiengang ist die Referendarausbildung für den höheren Bibliotheksdienst mit Staatsexamen sowie die Volontärausbildung, beides für mehrere Bundesländer.

Ebenfalls fortgesetzt besteht die Möglichkeit zur Promotion, und zwar auch für FH-Absolventen (i.d.R. ist bei FH-Absolventen die Note 1 erforderlich).