Institut für Bibliothekswissenschaft - Humboldt Universität zu Berlin


Portal Foto : David Jerabek
Feedback und Abonnement (PDF-File per Mail):
ib-news@gmx.de

Redaktionsschluss: 27.Januar 2006

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Februar 2006.


ib.newsletter
Nr. 12 - Februar 2006

Inhalt

Erste Worte

Vergangenes

Regelmäßige Veranstaltungen und Angebote

Rund um das Studium

Termine

Kleine Hinweise

Jobs und Praktika

Vermischtes

In eigener Sache

Impressum

 


Erste Worte


Das gute Dutzend ist voll! Die nunmehr zwölfte Ausgabe des IB-Newsletters, die Erste des Jahres 2006, sei den Lesern nahe gebracht. Auf das das neue (Newsletter-)Jahr viele schöne Ereignisse und Nachrichten für das Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft und seine Angehörige bereithalten mag.

Das Jahr 2006 fängt auch gleich verheißungsvoll an. Das Institut begrüßt Prof. Dr. Peter Schirmbacher, Leiter des CMS der HU, als neues Mitglied im Kreise der IB-Hochschullehrer. Auch die IB-Publikationstätigkeit hat über den Jahreswechsel nicht nachgelassen. (siehe Vergangenes). Ebenso stehen eine Reihe Vorträge und Tagungen in nächster Zeit auf dem Programm, die nicht nur von Studierenden besucht werden können (und sollten), sondern auch von ihnen mitgestaltet werden. So wird IB-Student Jakob Voß auf der hist.2006 einen Vortrag über das gemeinsame Schreiben in der Wikipedia halten (siehe Termine). Nicht zu vergessen: In diesen Tagen ist eine Delegation auf dem Bobcatsss Symposium 2006 in Tallinn (Estland) zugegen – sicherlich eines der Themen des nächsten IB-Newsletters.

Der restliche BID-Bereich schläft auch nicht und so finden sich in dieser Ausgabe natürlich wieder eine Menge nützliche externe Angebote. Bemerkenswert sind vor allem die interessanten Online-Umfragen (siehe Kleine Hinweise).

Viel Spaß beim Lesen!

.


Vergangenes

Vierte Ausgabe von LIBREAS erschienen

Anfang des Jahres erschien die Winterausgabe 2006 des studentischen Online-Journals LIBREAS. Neben dem Schwerpunkt „Philosophische Fragen in Bibliothek und Bibliothekswissenschaft“, bietet diese Ausgabe weitere Artikel zu Themen wie der Neubau der Philologischen Bibliothek der FU und eine Fülle von Rezensionen. Bemerkenswert ist, dass in Ausgabe Vier die schon lang existierende Idee des „Information!art“ wieder belebt wurde. Ausbau- und mitmachfähig!

Zu LIBREAS: LIBREAS - Philosophische Fragen


In Studie beleuchtet: Berufswege von IB-Absolventen

Unter dem Titel: „Die Integration der Absolventen des postgradualen Fernstudiums Bibliothekswissenschaft an der HU Berlin in den Arbeitsmarkt: Ergebnisse einer Umfrage zum beruflichen Verbleib“ erschien kürzlich die von Alexandra Puppe als überarbeitete Fassung ihrer Masterarbeit durchgeführten Verbleibstudie. Die Nr. 163 der „Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft“ stellt die Autorin als Volltext zur Verfügung.

Zur Verbleibstudie: Integration in den Arbeitsmarkt


Vorgestellt: Das Konzept des neuen Professors

Dr. Peter Schirmbacher, bekannt als der Leiter des Computer- und Medien-Services der HU, ist seit dem 1. Jahr 2006 Professor für Informationsmanagment (und weiterhin Leiter des CMS). Im Rahmen des SKIB präsentierte er am 25. Januar interessierten Studierenden sein Forschungs- und Lehrkonzept und diskutierte dieses mit den Anwesenden. Sein Schwerpunkt liegt beim Elektronischen Publizieren. Ein ausführlicher Bericht des Abends soll alsbald in der Rubrik Aktuelles auf der IB-Homepage veröffentlicht werden.


Erster IFLA-Newsletter aus dem IB

Seit Januar wird der SET Bulletin, der Newsletter der IFLA-Sektion für Education and Training, ein wichtiges Hinweismedium im Organisationsgefüge der Weltbibliotheksorganisation, in unserem Institut erstellt. Petra Hauke und ein Team von Studierenden geben den zweimal jährlich erscheinenden Newsletter heraus.

Zum Newsletter: SET Bulletin - Jan. 2006 (pdf)


Die HU hat gewählt

Am 24. und 25. Januar wurden die verschiedensten Universitätsgremien neu gewählt. An den beiden Tagen die Wahl des Studierendenparlaments statt. Das vorläufige Wahlergebergebnis sind auf der Website des Refrats veröffentlicht. Es sind uns ebenso noch keine Ergebnisse der Wahl zum Kuratorium bekannt., welches neben Instituts- und Fakultätsräte nur am 24. Januar gewählt wurde. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Institutsrat (des IB) und des Fakultätsrates (der Philosophischen Fakultät I) gibt es schon. Im Folgenden werden die Angehörigen des IB aufgeführt, die in das jeweilige Gremium gewählt wurden:

1) Institutsrat: Prof. Konrad Umlauf, Prof. Walther Umstätter, Prof. Robert Funk (Mitgliedergruppe HochschullehrerInnen), Michael Heinz (Akademische MitarbeiterInnen), Christiane Noack (Sonstige MitarbeiterInnen), Matti Stöhr (Studierende).

2) Fakultätsrat: Prof. Walther Umstätter

 

Regelmäßige Veranstaltungen und Angebote

Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium (BBK)

Die Vortragsreihe findet im Semester dienstags um 18 Uhr am Institut im Raum 122 (K.G. Saur-Bibliothek) statt.
Folgende Vorträge sind angekündigt:
31.01.: Strategien und Möglichkeiten der Wissenschaftskommunikation in und durch Bibliotheken. Von maßgeschneiderten Serviceleistungen, hidden collections bis zur Umsetzung von bibliometrischen Ergebnissen in der Bibliothekspraxis (Erdmute Lapp - UB Bochum)
Am 02.02. gibt es eine Art Sonder-BBK mit Jean-Charles Lamirel (LORIA, Nancy, Frankreich) zum Thema: “When artificial intelligence meets Webometrics : emerging tools for network and link analysis”.
07.02.: Potentielle Nutzung von E-Books in Bibliotheken. Angebots- und Geschäftsmodelle der Anbieter; die Rollenverteilung zwischen Verlagen und Bibliotheken. Ein Zwiegespräch (Peter Just; Daniela Zivkovic)

Weitere Informationen: BBK

Studentisches Kolloquium am IB (SKIB)

„Das SKIB soll eine Plattform für den fachbezogenen Austausch unter den Studierenden sein.“ Es findet während des Semesters 14-tägig mittwochs um 18 Uhr am Institut im Raum 122 (K.G. Saur-Bibliothek) statt.
Derzeit stehen leider keine Veranstaltungstermine fest.

Weitere Informationen: SKIB

 


Rund um das Studium

Exkursion die Erste und Plassmann-Sprechstunden

Die zweite Vorbesprechung für die Exkursion im Mai nach Österreich und Tschechien, geleitet von Prof. Plassmann, findet am Montag, 6. 2. 2006 um 14.00 Uhr im Raum 3e statt. Teilnehmer werden gebeten, die Anzahlung in Höhe von 150,00 € mitzubringen.
Außerdem gibt es eine zusätzliche Sprechstunde an diesem Tag, und zwar ab 15.00 Uhr. Studierende, die an der Exkursion nach Polen-Litauen bzw. München teilgenommen haben, und noch keine Rückerstattung bekamen, können dies ebenfalls am 6. 2. ab 15.00 Uhr erhalten (41,20 € bzw. 71,00 €).
Die nächste reguläre Sprechstunde ist dann am 16. 2. 2006 in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr.
Exkursion die Zweite

Auch von Prof. Jänsch wird eine Exkursion angeboten, welche ebenfalls Anfang des Sommersemesters 2006 durchgeführt wird. Vom 8.-12. Mai werden in Hamburg verschiedene Bibliotheks- und Dokumentationseinrichtungen, wie z.B. Spiegel TV besucht. Um sich für diese Exkursion anzumelden, melde man sich entweder Montag oder Donnerstag von 10 bis 17 Uhr im Raum 205, telefonisch unter: 030/2093-4232, oder per Mail bei freudenberg1@gmx.de.


Förderung von Auslandspraktika

Wer im Rahmen seines Studiums ein Praktikum im Ausland absolvieren möchte, sich dabei für internationale Organisationen und EU-Institutionen interessiert, aber aufgrund des zu erwartenden hohen finanziellen Aufwands zurückschreckt, kann sich mit den notwendigen Voraussetzungen und etwas Glück vom Carlo-Schmid-Programm fördern lassen. Für den Zeitraum 09/2006 bis 06/2007 kann man sich noch bis zum 1. März 2006 bewerben.

Weitere Informationen: Ausschreibung Carlo-Schmid-Programm


Termine


Das richtige Vorstellungsgespräch

Am 2. Februar hält der Diplom-Psychologe Jürgen Hesse vom Büro für Berufsstrategie einen Vortrag mit dem Titel: „Warum sollen wir uns gerade für Sie entscheiden?" - Überzeugen im Vorstellungsgespräch. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet ab 18 Uhr s.t. im Raum 3094 des HU-Hauptgebäudes statt.


Workshop DFG-Projekt Politisches Internet-Archiv

Zum Öffentlichen Workshop des DFG-Projekts Politisches Internet-Archiv wird am 7. Februar 2006 in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn geladen. „Hier werden die bisherigen Ergebnisse des im Herbst 2004 gestarteten Forschungsprojekts „Erfassung, Erschließung und Sicherung von Websites politischer Parteien der Bundesrepublik Deutschland sowie ihrer Fraktionen in den Parlamenten“ (Politisches Internet-Archiv) präsentiert und erörtert.“

Weitere Informationen: Öffentlicher Workshop zum Politischen Internet-Archiv


Konferenz in Bielefeld

Die achte internationale Bielefeld-Konferenz, die vom 7.-9. Februar an der Bielefelder Universität stattfindet, steht unter dem Motto: „Academic Library and Information Services: New Paradigms for the Digital Age“. Die deutsch- und englischsprachige Tagung geht folgender zentralen Frage nach: “What is changing and needs to change in an age when the World Wide Web has become the central platform for all types of information services?”


Party zum Semesterabschluss

Erstmals wird in diesem Semester am 16. Februar ab 19 Uhr in den heiligen Hallen des Instituts für Bibliotheks- und Informationswissenschaft auch eine Semesterabschlussparty zelebriert. Das ist ein idealer Anlass um neben dem Semester auch den Winter ein für allemal zu verabschieden. Alle Angehörigen des Instituts, besonders alle Bachelorstudierende, sind ganz herzlich zu der rauschenden Festivität eingeladen.


Geschichte im Netz

Nicht nur für Geschichtsstudierende und -interessierte: hist.2006. Die vom 22.-24. Februar an der HU unter dem Leitthema „Geschichte im Netz - Praxis, Chancen, Visionen" stattfindende Tagung bietet Themen wie E-Learning, Digitalisierung von Quellen sowie Erfahrungsberichte und Workshops zur Recherche.

Weitere Informationen: hist.2006

 


Kleine Hinweise

Weblog für HU-Studenten

Ganz einer der Funktionen von Weblogs gerecht werdend, fungiert seit kurzem der Weblog „Die Studenten Community“ als eine Art Schwarzes Brett. Hier gibt es alle (un)möglichen Infos, Tipps und Gesuche zu sämtlichen (Uni-)Lebensbereichen.

Zum Angebot: HU-Studenten

Online-Studie die Erste

Am Institut für Soziologie findet im Rahmen eines umfangreichen Projektes zu Online-Befragungen eine Umfrage zum Thema „Recherche & Authentizität“ statt. Leider endet die Befragung schon am 28. Januar, wenn man teilnehmen will muss man sich demnach sputen. Aber an den Ergebnissen der Studie sollte man allemal interessiert sein.

Zur Umfrage: Recherche und Authentizität


Die Entwicklung der Suchmaschinen im Jahre 2005

Wie jedes Jahr wurde auch in diesem von Klaus Patzwald (@-web.de) die Suchmaschinenentwicklung in einem kleinen Jahresrückblick zusammengefasst.

Zum Jahresrückblick: Suchmaschinenentwicklung 2005


Nützlich: Storage Sending

Wer kennt das nicht? Man möchte unkompliziert eine große Datei versenden, aber der E-Mail-Provider spielt nicht mit. Ganz zu schweigen von dem Frust des Empfängers der diese sich wohlmöglich ohne vorherige Benachrichtigung bekommt. Sehr praktisch sind daher Dienste, die es möglich machen ohne extra FTP-Programm oder eigenen Webspace große Dateien hochzuladen und von einem potentiellen Empfänger, nahezu wann es ihm beliebt, herunterzuladen. Eine ganze Palette solcher Dienste, wie z.B. Yousendit, hat James Dempsey nachgewiesen.

Zum Angebot: Free-Online-File-Storage-Sending


Online-Studie die Zweite

Unter dem Titel „Wie ich blogge?!“ ist im Jahr 2005 eine große Umfrage zur Weblog-Praxis von Lesern und Schreibern im deutsprachigen Raum in Kooperation mit den großen Blog-Providern durchgeführt worden. Nun haben die Initiatoren Jan Schmidt und Martin Wilbers eine erste Auswertung vorgenommen. In diesem Sinne sei gleich darauf hingewiesen, dass der promovierte Soziologe Schmidt zu Weblogs im April eine Monographie veröffentlichen wird.

Zu den Ergebnissen: Weblog-Umfrage 2005

 

 


Jobs und Praktika

Promotionsstelle Informationswissenschaft

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt sucht zum 1. März 2006 im Informationszentrum Bildung eine(n) Informationswissenschaftler(in) für eine halbe Stelle. Aus den Aufgaben: „Im Umfeld der Informationsqualität und Evaluierung von Informationssystemen sollen neue methodische und technische Ansätze untersucht und weiterentwickelt werden.“

Weitere Informationen: Ausschreibung (pdf)


Praktikum bei TV-Sender-Gruppe

Die ProSiebenSat.1 Produktion GmbH bietet in der Abteilung DokuCenterNews ein sechsmonatiges Praktium (im Frühjahr/Sommer 2006 - ab März 2006) im Bereich Dokumentation/Archivwesen an.
Grundvoraussetzung für das Praktikum sind ein laufendes Studiums im Studiengang Dokumentation/Informationsmanagement/Bibliothekswesen, sehr gutes Allgemeinwissen und hohes Interesse am aktuellen Zeitgeschehen, gute EDV-Kenntnisse, gute Englischkenntnisse und flüssiges Schreiben auf der Tastatur. Bewerbungsunterlagen an:

ProSiebenSat.1 Produktion GmbH
Abt. DokuCenterNews
z.H. Herrn Mardiros Tavit
Oberwallstraße 6
10117 Berlin
bzw. per e.mail an: Mardidos.Tavit@P7S1Produktion.de


Stellen im Bibliothekswesen auf einem Blick

Der Stellenservice Bibliothekswesen von Tobias Tietze trägt tagesaktuell alle online zugänglichen Stellenausschreibungen zusammen.

Zum Angebot: http://www.bibliojobs.de/

Vermischtes

DDB – Deutsche Nationalbibliothek und/oder Volksbücherei?

Nachdem in der Mitte des vergangenen Jahres die Umbenennung Der Deutschen Bibliothek (DDB) in Deutsche Nationalbibliothek im Grunde schon für gescheitert erklärt war, so flammte Anfang Januar einher mit den Umbenennungsbestrebungen der Bundesregierung die Diskussion neu auf. Das IB-Weblog verweist auf die verschiedensten Stimmen in den Feuilletons etc.

Zum Einträgen: Deutsche Nationalbibliothek


Bibliothekartag – früh buchen

Vom 21.-24. März 2006 findet unter dem Motto „Netzwerk Bibliothek“ der Bibliothekartag dieses Jahr in Dresden statt. Wer noch in den Genuss eines Frühbucherrabattes kommen möchte, sollte dies bis zum 31. Januar tun, denn dann endet die Frist.


Staatsbibliothek schließt Buchabholbereich

Ab dem 3. Februar um 18 Uhr wird der Buchabholbereich für die Ausleihe außer Haus Unter den Linden endgültig geschlossen. Damit ist eine Ausleihe an diesem Standort außer die in den Lesesaal nicht mehr möglich. Entliehene Bücher können aber noch an der Buchausgabe zurückgegeben werden.

Weitere Informationen: StaBi Haus I ohne Ausleihe außer Haus


Buchtipp - Liebesaffäre mit Büchern und Sprache

„Was tun, wenn man jemanden heiratet, der genauso verrückt nach Büchern ist wie man selbst? Die beiden Bibliotheken zusammenführen und die doppelten Madame Bovarys aussortieren? Wenn ja – meine oder seine? Dieser und ähnlich wichtigen Fragen rund um die Bibliomanie geht Anne Fadiman in ihrem internationalen Bestseller „Ex Libris – Bekenntnisse einer Bibliomanin“ nach.“

Weitere Informationen: Ex Libris


In eigener Sache

Informationen zum Institut, seinen Aktivitäten und zum Fach finden sich wie gewohnt online:

- tagesaktuell im Weblog: weblog.ib.hu-berlin.de/

- kommentiert und aufbereitet im Bereich „Aktuelles“: www.ib.hu-berlin.de/aktuell/news.htm

- gestaltet im IB-Wiki: http://wiki.ib.hu-berlin.de

- diskutiert im IB-Forum: www.ib.hu-berlin.de/foren/

Impressum:

Der IB-Newsletter wird erstellt im Rahmen der

IB-Webredaktion (www.ib.hu-berlin.de/webredaktion/)

Verantwortlich: Matti Stöhr

Der IB-Newsletter im Internet:

www.ib.hu-berlin.de/newsletter/

Für Feedback und Abonnement (PDF-File per Mail):

ib-news@gmx.de

Ein Projekt der:

Fachschaftsinitiative Bibliothekswissenschaft
Raum 8 und 11
Dorotheenstraße 26
10117 Berlin
Telefon: (030) 2093-4528
E-Mail: bibliothekswissenschaft@web.de

Redaktionsschluss für diese Ausgabe: 27. Januar 2006
Titelfoto: David Jerabek

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Februar 2006.