Humboldt Universität zu Berlin Institut für Bibliothekswissenschaft
Institut
Studium
Forschung
Studenten
Linklisten

Protokolle der Fachschaftssitzungen Wintersemester 2004/2005

Protokoll der Fachschaftssitzung vom 2. Februar 2005

Anwesende: Julia Goltz, Elke Greifeneder, Jana Grünewald, Ben Kaden, Marina Kadler, Maxi Kindling, Katharina Köhn-Mahlke, Katharina Lachmann, Manuela Schulz, Andrea Seesko, Matti Stöhr, Jacob Voss

Top 1: Institutsrat, Fakultätsrat, Fachschaftskoordination
- Institutsrat und Fakultätsrat fanden nicht statt. Der nächste Institutsrat findet am 09.02.2005 um 14 Uhr statt.
- Der Finanzler-Treff vom 20.01.2005: Es gab leider keine große Beteiligung; Es ging vor allem um Hinweise auf Fristen und Abgaben, wichtig für uns als Fachschaft ist, dass jetzt auch Filme bzw. Digitalbilder abgerechnet werden können.
- Bei einem Einbruch in die Fachschaftsräume muss dieser Vorfall ab diesem Semester innerhalb von 7 Tagen gemeldet werden (=Diebstahlmeldung), ansonsten können die fehlenden Werte nicht ersetzt werden.
- Das Budget unserer Fachschaft beträgt für dieses Jahr über 2000 Euro.
- Es gibt neue GEMA-Regeln: Müssen öffentliche Veranstaltungen wie Fachschaftspartys u.ä. jetzt angemeldet werden? (Wir sollten mit Frau Beger darüber reden bzw. uns bei der GEMA informieren.)
- Vorsicht auch bei Bildern, Aussagen etc im Netz: Bitte immer Angaben zur Quelle machen bzw. wenn keine Rechte vergeben wurden lieber nicht auf die Webseite stellen.
- Matti kann zum nächsten FaKo-Treff (03.02.2005, 18 Uhr) nicht, wer will kann hingehen.

Top 2: Studentische Beschäftigung
- Die Gewerkschaft Ver.di bietet eine Informationsveranstaltung für studentische Beschäftigte an, in der Sachen wie Rechte, Pflichten etc der studentischen Beschäftigten besprochen werden; Sie wurde von einer Studierendengruppe erarbeitet und wird auch von denen präsentiert.
- Dies wäre vielleicht eine Idee fürs SKIB im nächsten Semester. Das müsste noch mit Andrea Kaufmann abgesprochen werden. Jana würde den Kontakt dann in die Wege leiten.

Top 3: Studiengebühren
- Am Donnerstag - 03.02.2005, 15 Uhr - startet eine Demonstration gegen das Einführen für Studiengebühren auf dem Schlossplatz. Um rege Beteiligung wird gebeten.

Top 4: LSK
- Die Unterlagen (die ausgearbeitete Studienordnung für einen Bachelor/Master-Studiengang) wurden an Herrn Kohring geschickt. Sie werden dann nächste Woche im Instituts- und Fakultätsrat besprochen.

Top 5: AS-Sitzung
- Am 15.02.2005 findet die nächste AS-Sitzung statt. Hier wird über die Freigabe der B3 für unser Institut besprochen. Dieses Ergebnis entscheidet darüber, ob wir bestehen bleiben oder nicht.

Top 6: Theater & Co
- Die Theatergruppe möchte sich noch einmal herzlich für die rege Teilnahme am Stück bedanken. Es hat sehr großen Spaß gemacht. Auch möchte sich die Theatergruppe für die Spenden bedanken.
- Wir würden uns freuen, wenn einige von unseren Studenten vielleicht einen kreativen Vorschlag haben, was mit dem gebastelten Kaffeeautomaten passieren soll.

Top 7: Magisterabschlussfeier/ Magisterkolloquium
- Die Feier sollte 1x pro Jahr stattfinden.
- 2004 gab es in unserem Institut 29 Absolventen. Alle Absolventen eines Jahres sollten sich im darauffolgenden Jahr zur Übergabe der Urkunden in einem feierlichen Rahmen treffen, der von den Studierenden des Instituts für Bibliothekswissenschaft organisiert werden könnte.
- Die Feier sollte nicht im Institutsgebäude stattfinden. Die Veranstaltung sollte offiziell sein, d.h. wir wünschen uns die Teilnahme des Institutsdirektors und den Dozenten, die die jeweiligen Magisterarbeiten betreuten. Dazu sollte ein kleines Rahmenprogramm stattfinden. Finanziert werden müsste die Feier durch Eigenbeteiligung der Teilnehmer, ähnlich wie zu einer Abiturabschlussfeier.
- Diese Idee sollte im nächsten Institutsrat vorgestellt werden. Wir treffen uns nächsten Dienstag (08.02.2005) um 18 Uhr, um den Vorschlag ordentlich auszuarbeiten.
- Bis dahin sollte jemand in Erfahrung bringen, wie teuer es wäre einen Raum im „Cum Laude“ bzw. „Via Nova“ zu mieten.

- Das erste Treffen zum Magisterkolloquium findet nächste Woche Dienstag (08.02.2005) um 14 Uhr statt. Es wird noch einmal verstärkt Werbung im Weblog, in den Foren und in offiziellen Aushängen geben.

Top 8: Schülerinformationswoche
- Julia informiert sich über die aktuellen Bewerbungsfristen. Ob ein Stand im Hauptgebäude geplant wird, ist noch nicht ganz klar. Ideen werden freudig aufgenommen. Über eine rege Beteiligung freuen wir uns auch. Bitte meldet Euch bei Julia unter tirukes@gmx.net.
- Es sollte auch noch einmal besprochen werden, welche der angebotenen Kurse sich für die Schülerinformationswoche eignet. Julia spricht darüber mit Frau Lindtner.

Top 9: Erstsemesterwoche
- Wie viele Erstsemestler sind dieses Semester zugelassen? Dies ist wichtig, da der Brief der Fachschaft an die Erstsemester geschrieben werden muss.
- Die Einführungsveranstaltung für Erstsemester findet wieder dienstags, 10 Uhr, statt. Dieses Semester fällt der Dienstag auf den 12.04.2005. Die Teilnahme daran von Vertretern der Fachschaft sollte mit Frau Lindtner abgeklärt werden.
- Das Erstsemesterfrühstück findet am 13.04.2005, 12 Uhr, in Raum 8 statt.
- Es wird der Beschluss gefasst, einen Betrag von 75€ für das Erstsemesterfrühstück zu veranschlagen. Die Abstimmung verlief einstimmig.
- ein ebenfalls einstimmiger Beschluss fällt darüber, 30 € für die Erstie-Broschüre auszugeben
- Eine Universitätsführung für die Erstsemester findet am 14.04.2005, 12 Uhr, statt.
- Da die Fachschaftssitzung im neuen Semester turnusmäßig regulär in der ersten Woche beginnt, nämlich am Mittwoch den 13.04.2005, findet die Semesteranfangsparty vermutlich die Woche darauf am 20.04.2005 nach dem SKIB statt, Beginn 19 Uhr. Dies ist allerdings noch nicht genau geklärt.

Top 10: Tutorium
- Lief dieses Semester sehr gut – mit den Themen kamen wir gut durch. Die Teilnahme war dieses Semester sehr hoch – wir hatten die meiste Zeit um die 15-20 Studenten.
- Nächste Woche gibt es noch ein gemütliches Zusammensitzen und der Versuch eines Resümees.
- Das nächste Tutorium findet im Wintersemester 2005/2006 statt. Julia ist weiterhin als Tutoriumsleiter mit dabei, aber wir brauchen weitere Leute, die das Tutorium mit unterstützen bzw. die Aufgabe übernehmen, wenn Julia das Institut 2006 verlässt.

Top 11: Alumni
- Die Fachschaft muss unbedingt einen Anstoß bieten. Die erste Magisterabschlussfeier dieses Jahr könnte dazu genutzt werden.
- Anfang nächstes Semester wollen sich Jacob, Ben und andere Interessierte treffen, um darüber nachzudenken. Es gibt Ideen für ein Datenbank u.ä.

Top 12: Raumerneuerung
- Es müssen Informationen eingeholt werden, ob wir den Raum 11 streichen dürfen.
- Die Fachschaftsbibliothek in Raum 8 sollte spätestens in den Semesterferien fertiggestellt werden.
- Zum Neugestalten treffen sich alle, die Lust und Zeit haben, in der letzten Semesterferienwoche am Freitag, den 08.04.2005, um 13 Uhr.

Top 13: Sonstiges
- Das auf den Zukunftstagen erdachte Logo muss unbedingt noch nachgeprüft werden.

Protokoll: Julia Goltz
Datum: 2.2.2005

zurück nach oben


Protokoll der Fachschaftssitzung vom 19. Januar 2005

Anwesende: Julia Goltz, Elke Greifeneder, Jana Grünewald, Marina Kadler, Maxi Kindling, Katharina Lachmann, Andrea Ölgarten, Michael Rieck, Manuela Schulz, Matti Stöhr, Jacob Voss

Top 1: Institutsrat, Fakultätsrat, Fachschaftskoordination
- Institutsrat und Fakultätsrat fanden nicht statt.
- Es wurden mehrere Flyer verteilt und besprochen:
1. Welche Studiengebühren gibt es?
2. Entwurf der Aufgaben und Ziele des Aktionsbündnisses gegen Studiengebühren (ABS)
3. Entwurf über das neue Berliner Hochschulzulassungsgesetz

Top 2: Fachschaftsfahrt Düsseldorf
- Es wollen derzeit vermutlich 8 Studenten teilnehmen.
- Stichtag zur Anmeldung ist Montag, der 24.01.2005.
- Mit dem ICE kostet eine einzelne Fahrt ca. € 65. Bei einem Gruppenticket würde die Hin- und Rückreise pro Person ca. € 50 kosten. Sitzplatzreservierungen sind angebracht.
- für die Unterbringung sollen 35 € pro Person erstattet werden: einstimmiger Beschluss
- Die Hinfahrt am 15.03.2005 nach Düsseldorf startet in Berlin 6:41 Uhr. Die Rückfahrt sollte dann am 18.03.2005 um ca. 14 Uhr beginnen. Die Herberge sollte in Düsseldorf liegen, da die Fahrten von Solingen oder Wuppertal bis nach Düsseldorf zu lange dauern.
- Spätestens Mitte nächster Woche wird die Bahnfahrt gebucht. Julia teilt bis spätestens Dienstag noch mit, ob sich weitere Personen bei der Fachschaftsmailadresse (bibliothekswissenschaft@web.de) per Mail angemeldet haben.
- Die Anmeldung bei der Tagung muss jeder selbst tätigen, für Studenten kostet die Teilnahme an der Tagung € 15.

Top 3: Fachschaftsraum 8
- Es wäre schön, wenn sich Leute finden, die helfen wollen, den neuen Fachschaftsraum zu gestalten. Angesetzt ist der Termin für das Ende des Semesters.

Top 4: Zukunftstage
- Sollte entweder am Pfingstwochenende oder zum Ende des Sommersemesters stattfinden.
- Dieses Mal sollte nicht konzipiert werden, was man alles tun könnte, sondern ein bestimmtes Thema/ Problem angegriffen werden.
- Die Fahrt sollte 3-4 Tage dauern.

Protokoll von: Julia Goltz
Datum: 19.01.2005

zurück nach oben


Protokoll der Fachschaftssitzung vom 5. Januar 2005

Anwesende: Julia Goltz, Elke Greifeneder, Ben Kaden, Marina Kadler, Maxi Kindling, Michael Rieck, Manuela Schulz, Andrea Seesko, Matti Stöhr, Jacob Voss, später: Jana Grünewald, Andrea Kaufmann

Top 1: Institutsrat, Fakultätsrat, FaKo

- Es gibt jetzt einen Ausschreibungstext für eine C3-Professur am Institut für Bibliothekswissenschaft, diese ist einstimmig angenommen worden und wird nächstens veröffentlicht.
- Die Diskussion zur Studienordnung wird nächste Woche Dienstag im BBK fortgesetzt, es spricht Prof. Ernst vom Studiengang Medienwissenschaften – es besteht die Idee, eventuell Modulangebote austauschen zu können/ wollen. Welche Möglichkeiten gibt es?
- Herr Heinz ist der Meinung, dass beide Institute nicht in der Lage seien, Lehrexport zu leisten, da es derzeit zu wenig Personal gäbe. Es bestehe nur die Möglichkeit abwechselnd Module anzubieten, ansonsten könnten Institutsfremde nur an Vorlesungen teilnehmen.
- Herr Funk ist der Meinung, dass es momentan sehr viele Lehrveranstaltungen in der Saur-Bibliothek gibt, was er als schlecht empfindet. So ist der Bibliothekscharakter nicht wirklich gewährleistet. Wenn schon Veranstaltungen stattfinden, dann sollte auch ein Aushang mit den einzelnen Veranstaltungen an der Tür gemacht werden. Manu und Stefan Duhr übernehmen derzeit die Katalogisierung der Medien in der Saur-Bibliothek.
- Mit der Universität Vilnius wurde ein neuer Vertrag aufgesetzt. Aus Ermangelung von Lehrkräften wurde der Professorenaustausch auf 2/2 heruntergefahren.
- Der Kontakt mit einer schwedischen Universität, den Maxi derzeit führt, wird wohl in einem jeweils individuellen Vertrag zwischen Austauschstudent und Universität enden, da Bibliothekswesen dort nur in schwedisch angeboten wird, einen generellen Austausch kann man also nicht stattfinden lassen.
- Die Anbahnung mit einer spanischen Universität gestaltet sich eher zurückhaltend: Es werden derzeit noch zwei Studenten gesucht, die im Rahmen des Sokrates-Programms für eine Austauschzeit nach Spanien gehen wollen. Näheres dazu steht im Weblog.
- Herr Funk wird einen Austausch an die Universität in Budapest machen: dort gibt es einem unseren sehr ähnlichen Studiengang. Herr Funk hält dort einige Vorträge.
- Zu der Idee Handapparate wegen Schließung der Bibliothek: Die Gesellschaft für Wissenschaftsforschung stellen einige Bücher bereit: der Umfang ist allerdings noch unbekannt.
- Frage: Werden die Magister-/ Diplomarbeiten auch in die UB abgegeben oder bleiben diese hier bei uns???
- Es besteht allerdings das Problem der Aufstellung: In der Saur-Bibliothek ist kein Platz vorhanden, sollen die Arbeiten dann in der Fachschaftsbibliothek abgelegt werden? Was ist mit dem Sicherheitsanspruch. In der Fachschaftsbibliothek kann nicht permanent aufgepasst werden – die Arbeiten können also bleiben, eine Unterbringung in der Fachschaftsbibliothek ist aber nicht möglich.

- Der Ausschreibungstext für die C3-Professur wurde auch im Fakultätsrat angenommen.
- Eine unserer Studentinnen darf ihre Abschlussarbeit (Dissertation) in Englisch abfassen.
- Herr Schwemmer sagte, die Entscheidung, ob eine C4-Professur für das Institut der Bibliothekswissenschaft gestattet wird, fällt am 15.02.2004 in der AS-Sitzung. Diese Entscheidung betrifft uns massiv, da sie beeinflusst ob unserer Institut bestehen bleibt oder bis zum Jahr 2009 abgewickelt wird. Derzeit gibt es drei Kandidaten für die C4-Professur.
- Prof. Helmrath (Institut für Geschichtswissenschaften) bleibt nun doch an der Humboldt-Universität, den Ruf aus Freiburg hat er abgelehnt.
- In naher Zukunft müssen die Dissertationsordnungen der einzelnen Institute überarbeitet werden ,allerdings weniger inhaltlich als formal.
- Es läuft derzeit wieder ein Leonardo-Projekt für Auslandspraktika: Diese können allerdings nur in den nichteuropäischen Staaten bzw. nicht bei den Goethe-Instituten u.ä. absolviert werden. Das Praktikum hätte eine Länge von mind. 3 und max. 12 Monaten. Der Clou: Die Praktika werden bezahlt!!!
- Bewerbungen sollten bei Frau Bialek (Ansprechpartner für die Praktikumsplattform „Studium+Praxis“) abgegeben werden.

- Am 06.01.2005 ist wieder FaKo, es geht dabei vornehmlich um die Studiengebühren.
- Am 20.01. gibt es ein Finanztreffen, da sollen auch die Fachschaftsfinanzler eingeladen werden.
- Der Termin für das Gremienwochenende wurde nun festgelegt, es wird am Samstag den 12.02.2005 stattfinden (es werden hier vor allem Schulungen etc angeboten). Man sollte sich ungefähr 14 Tage vorher anmelden, spätestens aber am 04.02.2005. Der Unkostenbeitrag wird 3-7 € betragen, die Fachschaft könnte das bezahlen, dies muss allerdings mit dem Finanzler abgesprochen werden.
- Am 27.01.2005 wird eine Elefantenrunde zur StupaWahl stattfinden. Im Krähenfuss (HU-Hauptgebäude, Ostflügel) liegen dann alle Listen aus.

Top 2: Theaterstück – 1 Tag am IB

- Die Aufführung wird am 24.01.2005 um 20:00 Uhr s.t. stattfinden.
- Es wird ein kleines Buffet angeboten werden, um Spenden wird daher gebeten.
- Die Ausgaben werden in der nächsten Sitzung geklärt.

Top 3: Bibliothekartag

- Marina hat alles dazu herausgesucht.
- Der Bibliothekartag findet vom 15.-18.05.2005 stattfinden – Eine Gesamt-/ bzw. Tageskarte kostet für Studenten 15 €.
- Die Kosten würden insgesamt mind. 150 € betragen/ 35€ werden zurückgezahlt, wenn die Fahrt als Fachschaftsfahrt genehmigt wird.
- Es wird noch einen Aushang bzw. Weblog-Eintrag geben. Auch im Newsletter für Januar wird die Veranstaltung noch mal angekündigt werden.
- Anmeldestopp wäre der 30.01.2005!!!
- Bitte meldet Euch an unter: bibliothekswissenschaft@web.de
- Die Fahrt wird als Fachschaftsfahrt ausgeschrieben. (Abstimmung: 1 Enthaltung, der Rest war dafür)

Top 4: Magisterkolloquium

- Die Ideen der Studenten wurden beim letzten BBK vorgestellt, die Reaktion darauf war sehr unterschiedlich.
- Die Dozenten wollen keine allgemeine Beratung geben, so wie es sich die Studenten für das Master-/ Magisterkolloquium gewünscht hatten, sondern bauen lieber auf eine individuelle Beratung.
- Es gibt die Idee, dass Thema der Abschlussarbeit in einer Liste zu publizieren. Diese würde dann bei der studentischen Studienberatung verwahrt werden, so dass nur Abschlusskandidaten Zugriff darauf haben (also keine eigentliche Veröffentlichung der Themen).
- Um einen besseren Kontakt untereinander zu gewährleisten, sollte es eine Liste mit allen E-Mail-Adressen bzw. Telefonnummern geben.
- Der Termin für das erste Treffen (08.02.2005, 16 Uhr) wird noch offiziell angekündigt (siehe Weblog und Newsletter). Hier soll besprochen werden, inwieweit eine Ausstauschecke geschaffen werden soll/ könnte (z.B. in Form eines passwortgeschützten Forums oder Wiki).

Top 5: Studentenbetreuung

- Alle Aktiven im Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Fachschaft Biwi sind der Meinung, dass dies vor allem die Studentenbetreuung erfasst. Deshalb sollte die AG auch in Zukunft eine derartige Bezeichnung erhalten.

Top 6: Plakat

- Es wurde eine Gruppe von Andrea, Jana und Manuela gegründet, die sich mit der Plakatentwicklung für öffentliche Veranstaltungen beschäftigen wollte. Jetzt wird aber doch weitere Unterstützung benötigt.
- Wer interessiert ist, sollte einen von den oben genannten ansprechen.
- In Entwurf des Plakats wird über die Fachschaftsliste versendet, dieser sollte dann intensiv diskutiert werden.

Top 7: Fachschaftsetat

- Die Höhe des Fachschaftsetats für das Jahr 2005 steht noch nicht fest: In zwei Wochen wissen wir mehr.
- Es wurde beschlossen Büromaterial über 50€ anzuschaffen: einstimmig angenommen.
- Es wurde beschlossen ein Standardwerk für Bibliothekswissenschaft (LeiLuMu) in Höhe von 100€ anzuschaffen: einstimmig angenommen.

Die nächste Fachschaftssitzung findet am 19. Januar statt.

Datum: 05.01.2005
Verfasst von: Julia Goltz

zurück nach oben




Protokoll der Fachschaftssitzung vom 1. Dezember 2004

Anwesende: Julia Goltz, Elke Greifeneder, Jana Grünewald, Marina Kadler, Andrea Kaufmann, Katharina Lachmann, Diana Marten, Andrea Oelgarten, Michael Rieck, Manuela Schulz, Andrea Seesko, Matti Stöhr, Jacob Voss

Top 1: Institutsrat, Fakultätsrat, Fachschaftskoordination

- Herr Umstätter hat nächste Woche gemeinsam mit Herrn Schwemmer, Herrn Mittler u.a. ein Gespräch über den weiteren Verlauf für das Instituts für Bibliothekswissenschaft, die Aussichten werden bis jetzt als positiv gewertet.
- Wann das Gespräch im AS stattfindet ist nicht klar, wird aber auf jeden Fall dort besprochen werden.
- Von den Studenten soll es bitte zunächst einmal keine Einmischung mehr geben, da diese stets aus Sicht der Betroffenen argumentieren würden.
- Es gab Besuch aus China: Die Chinesen waren sehr angetan, sie streben eine Zusammenarbeit in Form von Projekten an. Die Partneruniversität in China befindet sich an der Grenze zu Nordkorea.
- Prof. Leonard hat das Bundesverdienstkreuz bekommen, das Institut hat ihn beglückwünscht. Er wurde anschließend zum BBK eingeladen.
- Das KVV wird im nächsten Semester auch noch einmal gedruckt, die Fakultät schießt das Geld für die Kosten vor.
- Herr Funk ist derzeit in Leipzig bei einer Veranstaltung der dortigen Fachhochschule: „90 Jahre Bibliotheksausbildung“ werden gewürdigt. Ein Bericht kommt noch.
- Die Grundlagenwerke „LeiLuMu“ und „Hacker“ sollten für die Bibliothek angeschafft werden.
- Derzeit gibt es einen Haushaltsstopp in den Fachschaftskassen, die Bücher können also erst im Januar gekauft werden.
- Wenn die Zweigbibliothek geschlossen werden sollte, gibt es die Möglichkeit Handapparate einzuführen? Herr Jänsch hatte dahingehend ein ausführliches Gespräch mit Herrn Bulati geführt. Herr Bulati lehnt dies ab, der Bestand sollte seiner Meinung nach nicht zerteilt werden, Dauerleihgaben während des Semesters würden der freien (anderen) Nutzung entzogen – fürs Fernstudium könnte es allerdings trotzdem gewährleistet werden, da sich hier der Zugang zur Universitätsbibliothek als schwierig gestaltet. Die Bücher sollen dann in der Saurbibliothek eingestellt werden.
- Einer Zusammenführung mit der Fachschaftsbibliothek steht einerseits das Platzproblem und das Sicherheitsproblem entgegen.
- Das Direktstudium soll mit dem Fernstudium eine gemeinsame Präsentation auf Tagungen etc anbieten. Herr Jänsch bietet hierbei dem Direktstudium an, das Banner bzw. die Plakate zu drucken – Es hat sich eine AG-Gruppe zusammengefunden, die sich darüber Gedanken machen sollen, bis Mitte Januar sollte das Plakat/ Banner fertig sein.
- Dazu sollte folgende Frage an den Institutsrat gestellt werden: Welche Forschung vollzieht das Institut?
- Das Institut ist neuerdings Mitglied in der Pirck-Gesellschaft, eine Zeitschrift unter diesem Namen gibt es jetzt auch in der Institutsbibliothek. Es sollten sich Gedanken darüber gemacht werden, ob die Mitgliedschaft sinnig oder unsinnig ist?!
- Leibnitz-Soizität: Weitere Termine sind geplant. Werden weiterhin Räume zur Verfügung gestellt? Was bringt das dem Institut?
- Nächster Termin der Leibnitz-Soizität: 16.12.04 – Hierzu müssen Zettel aufgehängt werden, ein Programm fertig gestellt und ausgehängt werden.
- Die Veranstaltungen sind für alle Institutsangehörige frei, im Weblog sollte nochmal drauf hingewiesen werden.

- Herr Schwemmer hat den Bericht von Herrn Mittler da, er muss dann noch vorgelegt werden.
- Es muss allerdings noch der Ausgang des Treffens in der nächsten Sitzung (Januar) abgewartet werden.
- Es gibt in der Geschichte eine neue Juniorprofessur im Bereich „Kultur im Mittelalter und frühen Neuzeit“
- Es wurden weiterhin zwei schriftliche Habilitationsverfahren angenommen.

- In der letzten Sitzung ging es vornehmlich um die Semesterticket-Urabstimmung: Es wurde der neue Wahlvorstand vorgestellt und gewählt, die verschiedenen Einrichtungen wurden besprochen und die Aufgaben der Wahlhelfer festgelegt.
- Wichtiger Hinweis: Eingeschweißte Studentenausweise gelten neuerdings nicht nur bei der BVG sondern auch bei der Uni als Fälschungsversuch angesehen.
- Am 2./3. Februar 2005 findet die STUPA-Wahl (Wahl des Studentinnenparlaments) statt. Die offizielle Liste muss bis zum 10.12.2004 eingereicht werden.
- Ein kurzer Bericht vom Besuch bei Herrn Mlynek. Der richtige Verantwortliche zur Sachlage war nicht anwesend, man konnte die Problematik aber mit Herrn Bertram besprechen:
- Zu den Prüfungsämtern sind die Aussagen bis jetzt recht schwammig, da nicht klar ist was die Zukunft bringt. Die Kapazitäten für die Studienordnungen wurden erst mal nicht weiter besprochen.
- Es gibt derzeit eine Stellenausschreibung für Studenten, es geht um die Beratung studierender Eltern. Näheres dazu gibt es auf den Webseiten des RefRats.
- Es wurde weiterhin über die Rechte und Pflichten der Fachschaften gesprochen: Dazu wurde ein Dossier verfasst, welches man im Fachschaftsraumeinsehen kann.
- Die Frist zur Beantragung der letzten Finanzangelegenheiten der Fachschaften läuft am 10.12.2004 ab.
- Derzeit ist ein Gremienwochenende im Gespräch: Hier sollen Aktive an Weiterbil-dungskursen etc teilnehmen können.

Top 2: Schlüssel

- Antonia hat den Schlüssel für Raum 11 wieder abgegeben, dieser ist also wieder frei, Matti bekommt jetzt den Schlüssel (alle Anwesenden waren einverstanden).

Top 3: Weihnachtsfeier

- Die Weihnachtsfeier findet am 15.12.2004 von 19 Uhr bis 1 Uhr statt.
- Marina will sich um die Herstellung eines Plakates kümmern: Es sollte bis Mittwoch fertig sein, bitte achtet auf die Urheberrechte von Bildern!!!
- Herrn Hartmann wird Jana wieder informieren, Julia bleibt als Ansprechpartner bis zum Schluss auf der Feier.
- Knabberzeug, Glühwein und Bier werden Jana und Julia am Montag ab 12 Uhr besorgen, für die Getränke bitten wir um einen Unkostenbeitrag.
- Die Feier wird in Raum 8 und im Foyer stattfinden – es müssten sich noch einige Leute zum ausschmücken bereit erklären (Kerzen, Weihnachtsschmuck, Lichterketten können gern mitgebracht werden).
- Kent könnte wieder die Anlage stellen: Kath wird ihn darum bitten.
- Es wäre nett, wenn jeder von den Feiernden zur Unterstützung ein paar Cdsmitbringen könnte.
- Eine Einladung an die Dozenten sollte Anfang nächster Woche herausgehen.
- Wenn jemand eine portable Herdplatte zu Hause hat, wäre es schön, wenn diese uns für den Abend zur Verfügung gestellt werden könnte.

Top 4: Sanitäre Anlagen

-
Diese Woche war eine Studentin auf der Damentoilette eingeschlossen, das Schloss war beim Verschließen der Kabine gebrochen und konnte nicht mehr geöffnet werden. Irgendwann haben andere Studentinnen es dann von außen aufgeschoben bekommen.
- Es wurde Herr Umstätter befragt was in solch einem Fall zu tun sei.
- Er sagte, man solle ein Eingabe an die technische Hausverwaltung schreiben und dort nachfragen, wie man hier weiter verfahren soll.
- Die Toiletten sollten eigentlich schon saniert werden. Die Schlösser sind oft kaputt.

Top 5: LSK

- Die Ausarbeitung der neuen Studienordnung schreitet voran, die Studienordnung für den Bachelor-Bereich ist abgeschlossen, die für den Master-Bereich soweit auch, alles soll noch mal von Andrea überarbeitet werden.
- Letzte Woche war ein Treffen mit dem Studiendekan Herrn Kohring.
- Bis zum 31.1.2005 muss für die Prüfungs- und Studienordnung ein Konzept vorgelegt werden.
- Am 7.12.2004 soll die Studienordnung im BBK vorgestellt und diskutiert werden.
- Dafür müssen noch Plakate gefertigt und Mailverschickt werden.
- Es sind alle Institutsanghörige eingeladen. Bitte kommt zahlreich.
- Der eigentlich für diese Veranstaltung geplante Vortrag von Herrn Plassmann fällt dafür aus – am 14.12.2004 wird es eine interne Diskussion unter den Dozenten geben – am 11.01.2005 dann eine weitere externe Diskussion.

Top 7: Sonstiges

- Der Mailverteiler sollte jeden Tag aktualisiert werden, die wichtigen und interessanten Mails sollen weiterschickt werden.
- Die Antworten auf Mails aus diesem Postfach sollten immer auch aus diesen Postfach gesendet werden, wenn es nicht geht, dann schickt bitte eine „blind copy“ an das Fachschaftspostfach.
- Ein Aufsatz im Biwi-Wiki soll nur verfasst werden, wenn man sich vorher angemeldet hat, so ist gewährleistet, dass man bei einer weiteren Bearbeitung den Namen des Urhebers sieht.
- Die Sofa des Fachschaftsraums werdenüber die Ferien für Treffen der Wikis ausgeliehen (Abstimmung: alle dafür).

Am 15.12.2004 findet die Fachschaftssitzung nicht statt. Die nächste reguläre Fachschaftssitzung findet also erst wieder im neuen Jahr am 05.01.2005 statt.

Datum: 01.12.2004
Verfasst von: Julia Goltz

zurück nach oben


Protokoll der Fachschaftssitzung vom 17. November 2004

Anwesende: Dörte Böhner, Julia Goltz, Elke Greifeneder, Jana Grünewald, Ben Kaden, Marina Kadler, Andrea Kaufmann, Katharina Lachmann, Andrea Oelgarten, Michael Rieck, Manuela Schulz, Andrea Seesko, Alexander Struck, Matti Stöhr, Jacob Voss, Alexander Struck

Top 1:Institutsrat, Fakultätsrat, Fachschaftskoordination
- In den letzten zwei Wochen fand keine Institutsratssitzung statt.
- In den letzten zwei Wochen fand keine Fakultätsratssitzung statt.
- In der Fachschaftskoordination drehte es sich weiterhin um die Problematik Semesterticket.
- Der Termin für eine erneute Urabstimmung wurde verschoben, da einige Aspekte in der zukünftigen Preisgestaltung noch nicht geklärt sind. Es wird ein Termin Ende November angestrebt (für eine Wahl müssen immer drei aufeinander folgende Tage genutzt werden), da bis spätestens 01.01.2005 die Überweisungsträger mit dem Betrag für das Semesterticket verschickt werden müssten.
- Es gibt derzeit noch Probleme im Wahlvorstand – wer daran interessiert ist, diese Aufgabe zu übernehmen, soll sich bitte beim RefRat melden. Für die Arbeit gibt es ein Honorar.
- Am 18.11.2004 findet um 19 Uhr ein weiteres Treffen mit dem HU-Präsidenten Herrn Mlynek statt. Es soll um Themen wie Prüfungsämter, Lehramtsfragen etc. gehen.
- Am 18.11.2004 findet um 20 Uhr die Frauen-VollVersammlung in Raum 3119 (HU-Hauptgebäude) statt.

Top 2: AG Öffentlichkeitsarbeit – was sagt die Zukunft? Konzeptvorstellung und Diskussion
- Zunächst wurde von Elke, Marina, Katharina und Julia das neue Konzept für die zukünftige Arbeit im Öffentlichkeitsbereich vorgestellt.
- Es gab eine große Diskussion über verschiedene Punkte des Konzepts. Es gab in letzter Zeit viele Missverständnisse, die durch das heutige Gespräch aus dem Weg geräumt wurden.

- Internetseite - Schülerinfowoche - Betreuung Gastredner - Plakate fürs SKIB/ BBK
- Weblog - Erstsemester - Betreuung der Mailinglisten
- Newsletter - Briefe/ Flyer - Teilnahme - Fachzeitschriften
- Mails-Koordination - Tutorium - Flyer
- Berichte - Partys - Poster
- Flyer IB - Magisterkolleg - Berichte
- Magisterfeier
- Alumni
- Bis zur nächsten Sitzung soll noch einmal überlegt werden, welche Punkte des Konzepts machbar sind. Wichtig war uns allen, das Geflecht nicht so starr wie in dem Konzept dargestellt zu halten, damit alle Beteiligten weiterhin Spaß an ihrer Arbeit in der Fachschaftsinitiative haben.
- Die Fachschaftsinitiative ruft hiermit wieder einmal herzlichst alle Studierende des IBs, die daran interessiert sind zu helfen, einen der genannten Konzeptpunkte zu verwirklichen, auf mitzuhelfen. Wir freuen uns über jeden. (Dies bedeutet nicht zwingend eine Mitgliedschaft in der Fachschaft)

Top 3: Betreuung von Gastrednern am IB
- Herr Stern war von seinem Besuch am IB begeistert und hat sich sehr herzlich bei Herrn Umstätter bedankt.
- Leider waren sehr wenige Studenten zu seinem Vortrag erschienen. Das soll sich in Zukunft ändern.
- Es ist wichtig, dass die Gastredner des IBs richtig betreut werden: so soll es nach dem Vortrag die Möglichkeit geben, sich in entspannter Atmosphäre mit dem Redner zu unterhalten und zu diskutieren.
- Die Fachschaft sucht Interessierte, die sich als Betreuer engagieren wollen. Bitte meldet Euch bei uns.
- Wichtig ist, dass das Thema der externen Referenten schon sehr früh bekannt gemacht wird. So können sich die Studenten auf das Thema vorbereiten.
- Hier noch mal eine wichtige Bitte: Die Fachschaft freut sich über eine rege Teilnahme der Studenten am BBK, gerade wenn Gastredner am IB empfangen werden.

Top 4: Bibliothek
- Die Institutsbibliothek soll bis Ende November umziehen.
- Andrea soll noch einmal Frau Noack ansprechen, welche und wie viele Bücher aus dem Bestand der Institutsbibliothek ausgesondert werden können. Diese würde die Fachschaft dann gern in die Fachschaftsbibliothek aufnehmen.
- Auch im Institutsrat soll noch einmal angesprochen werden, ob man mit der Universitätsbibliothek nicht eine Vereinbarung treffen könnte, dass zumindest Bücher, die dringend für aktuelle Seminare gebraucht werden, in einem gesicherten Raum des Instituts als Handapparate bestehen bleiben könnten.
- Die Fachschaftsbibliothek fängt langsam an Gestalt anzunehmen. Frau Hauke möchte mit einigen Geschenken dazu beitragen, den Bestand der Fachschaftsbibliothek aufzustocken.
- Auch Andrea Ö. hat bereits zum Bestandaufbau beigetragen: Sie hat von dem in den letzten Fachschaftssitzungen veranschlagten Geld für die Bücheranschaffung allgemeine Nachschlagewerke (Duden, Fremdwörter- und Synonymwörterbuch; Wörterbücher für Französisch und Spanisch).
- Die Datenbank ist auch soweit fertig, die Einarbeitung des Bestandes kann also losgehen.
- Die Signaturen werden nach RVK vergeben. Wichtig ist es, die Bücher als Bestand der Fachschaftsbibliothek zu kennzeichnen. Dies geht am besten mit einem Stempel und einer farbigen Kennzeichnung über der Signatur.

Top 5: Plakate für den Bibliothekartag in Düsseldorf (März 2004)
- Herr Prof. Jänsch hat Andrea Kaufmann mit folgender Idee angesprochen: Das Fernstudium wird wie jedes Mal auf dem Bibliothekartag mit einem Stand präsent sein. Herr Jänsch hatte die Idee dort ebenfalls Hinweise auf Forschung und das Direktstudium zu geben – Interessierte sollen das Fernstudium mit der Entwicklung zweier Poster unterstützen.
- Hierzu wurde eine AG zur Herstellung der Poster gegründet. Bis spätestens Anfang Dezember müssten die Poster in den Druckauftrag gegeben werden.
- Es besteht auch die Möglichkeit einen Vertreter der Fachschaft mit an dem Stand des Fernstudiums zu platzieren.
- Der Bibliothekatag findet dieses Mal vom 15.-18.03.2005 statt. Wer Interesse hat, daran teilzunehmen bzw. sich an der Herstellung der Poster zu beteiligen, soll sich bei der Fachschaft melden.

Top 6: Newsletter/ Mailkommunikation
- Die Probleme mit der Mailkommunikation sind jetzt folgendermaßen gelöst worden: die bestehenden Adressen aus bibliothekswissenschaft@web.de werden für den Newsletter übernommen und dann aktualisiert. Bibliothekswissenchaft@web.de wird als Forwarding-Adresse weiterhin bestehen bleiben: die Mails werden an das Fachschaftspostfach weitergeleitet und dort bearbeitet. Julia ist die neue Koordinatorin für das Fachschaftspostfach.
- Alle interessanten Meldungen bitte für den Newsletter an Matti weiterschicken. Einen fsten Termin für die jeweils neue Ausgabe des Newsletters wird es ab nächsten Jahres geben.

Top 7: Thema fürs SKIB
- Am Dienstag war ein Student aus Potsdam am IB, der sich sehr für das SKIB interessiert hat. Ben hat ihn dann zum nächsten Treffen eingeladen.
- Die Semesterplanung ist an sich abgeschlossen. Für den Bereich Praktika bleibt leider keine Zeit, dies muss dann im Sommersemester 2005 in Angriff genommen werden.
- Alexander ??? hat sich bereit erklärt, die nächste Sitzung (Mittwoch, 24.11.2004) mit einem interessanten Thema zu füllen: Er stellt sich eine Aufgabe aus der Informatik mit dem Ziel eine Bibliothek als Datenbank zu modellieren. Er würde die Problematik gern vorstellen und anschließend verschiedene Lösungsansätze diskutieren.
- Alexander soll bis Ende der Woche eine kurze Zusammenfassung zum Thema schreiben, damit die aktuellen Werbeplakate für das SKIB fertig gemacht werden können.

Top 8: Information Art Project am IB
- Es kam die Idee auf, am IB Kunst zu sammeln und auszustellen – dazu gehören Bilder, Photos, Skulpturen etc. Diese soll unter dem Aspekt folgender Fragestellungen gesammelt werden: Was verbindet man mit Begriffen wie Kommunikation – Information – Wissen? Wie würde man die eigenen Assoziationen künstlerisch umsetzten?
- Am Ende des Semesters soll es dann eine Ausstellung der gesammelten Exponate im Foyer des Instituts geben. Ebenso soll weiterhin das Projekt der „Fotos von Bibliotheken“ verfolgt werden. Eine Umsetzung ist in Planung.
- Das wäre wieder eine gute Möglichkeit das IB bekannter zu machen.
- Wer daran interessiert ist bei der Ausstellung zu helfen oder auch interessante Photos, Bilder, etc. besitzt, die er der Fachschaft des IBs für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchte, soll sich melden unter: iart@retrace.de

Die nächste Fachschaftssitzung findet am 01.12.2004 statt.

Datum: 18.11.2004
Verfasst von: Julia Goltz

zurück nach oben


Protokoll der Fachschaftssitzung vom 03. November 2004

Anwesende: Julia Goltz, Elke Greifeneder, Jana Grünewald, Boris Jakob, Ben Kaden, Andrea Kaufmann, Maxi Kindling, Katharina Lachmann, Michael Rieck, Manuela Schulz, Andrea Seesko, Matti Stör, Jacob Voss, Antonia Zänker

Top 1: Institutsrat, Fakultätsrat, Fachschaftskoordination

- Der Institutsrat hat noch nicht wieder getagt.

- Im Fakultätsrat wurde zunächst die neue Pressesprecherin der Humboldt-Universität zu Berlin, Frau Bittner, vorgestellt. Sie hat im Bereich Alte Geschichte promoviert.
- Es gab einen Beschluss, dass Studien- und Prüfungsordnung für den Fachbereich Philosophie geändert werden müsse.
- Professorenbesoldung soll in Zukunft umgestellt werden – es wird ein Grundgehalt geben, dass nach dem Leistungsprinzip mit Sonderbezügen aufgestockt wird.
- Professor Helmrath (Geschichte) verlässt die Humboldt-Universität und wird in Zukunft in Freiburg lehren.
- Es wird in Zukunft eine regere Teilnahme am akademischen Tag erwünscht – dieses Jahr war das Interesse eher mager.
- Alle Lehramtprüfungsangelegenheiten sollen bis zum Ende des Semesters digitalisiert, also in einem EDV-Programm aufgenommen, werden.

- Die Fachschaftskoordination plant eine erneute Urabstimmung über das Semesterticket. Sie soll vermutlich zwischen dem 12-18.11.2004 stattfinden.
- Da sich Einbrüche und Diebstähle in letzter Zeit an der Humboldt-Universität häufen, wurde eine Liste erstellt, die darstellt, was in solchen Fällen zu tun bzw. zu unterlassen sei.
- Zu den Studienangelegenheiten: In Zukunft soll die ZVS keine Rolle bei der Zulassung zu einem Studienplatz mehr spielen: Studienvergabe verläuft nach folgendem System: 20% Zulassung über die NC-Beschränkung, 20% Zulassung durch die Universität und 60% Zulassung nach Auswahl. Für die Auswahl sollen dazu Kriterien von der Fachschaft in Kooperation mit den Dozenten erarbeitet werden.
- Als wichtig ersieht es die FaKo, für Gremienmitglieder verschiedene Weiterbildungen (z.B. im Bereich EDV, Hochschulpolitik, Hochschulrecht, etc) anzubieten. Die Finanzierung müsste von der Fachschaft des jeweiligen Gremienmitglieds übernommen werden. Es soll festgestellt werden, ob in den Fachschaften Interesse dafür bekundet wird.
- Da es in den Rehabilitationswissenschaften zu Beschwerden darüber kam, dass die Lehre nicht ordnungsgemäß durchgeführt werde (d.h. Pflichtkurse fallen aus, Vorlesungen werden nicht angeboten o.ä.). Es wurde festgestellt, dass im Bereich der Lehre der Bibliothekswissenschaft (nach Studien- und Prüfungsordnung) alles ordnungsgemäß verläuft.

Top 2: LSK

- Die neu ausgearbeitete Studienordnung wurde in der LSK vorgestellt und besprochen: Die einzelnen Module wurden genau besprochen. In den meisten Punkten besteht ein Konsens.
- Der Vorschlag (ca. 30 Seiten) wird noch einmal zur Ansicht über die FS.Biwi-Mailingliste geschickt.
- Insgesamt soll die neue Studien- und Prüfungsordnung bis zum Ende des Semesters feststehen.

Top 3: W-Lan im Haus

- Das Fernstudium hat das komplette Institut mit Access-Points für die W-Lan-Nutzung ausgestattet. Dafür sollte im Namen der Fachschaft ein offizielles Dankesschreiben an das Fernstudium verfasst werden.
- Jacob übernimmt das.

Top 4: Studieren mit Kind

- Es gab von einer Studentin die Anfrage, ob sich die Fachschaft näher mit den Zeitplänen für die Lehrpläne beschäftigen könnte. Es sei sehr schwierig, als Mutter mit einem kleinen Kind am IB zu studieren, da wenig Kurse am Vormittag stattfänden.
- Es besteht die Möglichkeit, bei der Kursaufstellung fürs nächste Semester auf die Problematik hinzuweisen.
- Es sollte festgestellt werden, wie viele Studierende mit Kind am IB immatrikuliert sind.
- Die Ergebnisse der Diskussion sollten der Studentin mitgeteilt werden. Das übernimmt Elke.


Top 5: Nachhilfe am IB

- Es kam von einer Magisterstudentin die Anfrage, ob ihr die Fachschaft nicht Nachhilfe im bereich Dokumentation geben könnte. Die Studentin hat alle schriftlichen Prüfungen geschafft, ist allerdings letzte Woche durch die mündliche Prüfung gefallen. In drei Wochen findet die Nachprüfung statt.
- Nach der Diskussion hat die Fachschaftsinitiative festgestellt, dass in solch kurzer Zeit schlecht Nachhilfe im Dokumentationsbereich gegeben werden kann, dazu bräuchte man eine längere Vorbereitungsphase. Die einzige Möglichkeit im Bereich der Nachhilfe bestehe darin, sie bei Aussprache und Ausdruck zu unterstützen.
- Boris, Ben und Jacob werden der betroffenen Studentin ein Gespräch anbieten.
- Über die allgemeine Nachhilfe soll in einer anderen Fachschaftssitzung gesprochen werden.

Top 6: Einkauf/ Vorhang

- Anschaffung der Ausstattung für den Fachschaftsraum sowie verschiedenes Büromaterial wurde bereits in die Wege geleitet.
- Die Bücherliste ist ebenfalls fertig, so dass nun die Bücher gekauft werden können.
- Es wurde vor mehreren Sitzungen geplant, für den Fachschaftsraum 8 einen Vorhang zu kaufen. Dies wurde nun jedoch abgelehnt, da dieser nicht wirklich gebraucht wird.

- Den LeiLuMu gibt es bei Herrn Funk billiger zu kaufen (ca. 70 Euro). Damit es nicht wie das letzte Mal lauter Bestellungen aber keine Abnehmer gibt, bittet Herr Funk darum, sich bei Interesse in eine ausliegende Liste einzutragen (in seinem Raum) und € 20,- als Anzahlung zu leisten.
- Für diese Möglichkeit sollte auch im Tutorium Werbung gemacht werden.

Top 7: Bibliothek

- Für die Fachschaftsbibliothek wurden Regale eingekauft, die auch bereits aufgestellt sind. Allerdings sind die Regale noch ein wenig kahl. Wir bitten darum, Andrea beim Einräumen zu unterstützen. Freiwillige vor!

Top 8: Newsletter/ Mailverteiler

- Es besteht eine Problematik mit der für den Newsletter neu geschaffenen E-Mail-Adresse für den Newsletter.
- Idee für die separate Adresse war es, dass so nur die Leute den Newsletter erhalten, die ihn auch wirklich haben wollen. Da auch Externe den Newsletter bestellen wollen, war die Überlegung nicht die IB-interne Mailadresse zu nehmen. Über diese Adresse werden aber eben auch Informationen geschickt, die nur für den internen Gebrauch gedacht sind.
- Problem: Studenten sind bequem, d.h. sie werden sich zumeist auf die erste Willkommensmail des Newsletters nicht extra zurückmelden. Außerdem werden sie glauben, trotzdem über die alte Adresse alle wichtigen Informationen zu erhalten. Frage: Wieso übernimmt man nicht einfach die schon bestehenden alten 150 Adressen (von der bestehenden Info-E-Mail-Adresse)??? Was passiert mit der alten E-Mail-Adresse bei web.de?
- Bis zur nächsten Fachschaftssitzung sollte diese Problematik noch einmal durchdiskutiert werden.

Top 9: Begrüßungstext des IBs

- Der Begrüßungstext ist bereits als Vorschlag fertig formuliert.
- Ben bittet darum den Text nochmals auf Rechtschreibung bzw. Inhalt zu lesen.
- Der Text wird bereits morgen herumgeschickt.
- Nach der internen Diskussion wird der fertige Text an Herrn Umstätter weitergereicht, um von ihm abgeglichen zu werden. Anschließend wird der text dann online gestellt.

Top 10: Semesteranfangsparty

- Die Party verlief trotz der kurzfristigen und chaotischen Planung recht gut.
- Besonders die Erstsemester waren begeistert.
- In Zukunft sollte sich immer jemand bereit erklären, die Party zu organisieren, so dass keinerlei Probleme emtstehen.
- Julia erklärt sich dafür bereit.


Top 11: Weihnachtsfeier

- Die Weihnachtsfeier wird am Mittwoch, den 15.12.2004, ab 19 Uhr im Foyer des Instituts stattfinden.
- Die Vorbereitung sollte ca. 2 Wochen vorher beginnen, das kann aber in einer folgenden Fachschaftssitzung näher besprochen werden.

Top 12: Bastelabend

- Am 04.11.2004 zu 19 Uhr treffen sich einige Bastelfreunde im Institut. An diesem Abend soll die Fachschafts-Informationswand umgestaltet werden.
- Es wird der Beschluss gefasst, € 60,- für Materialkosten für die Informationswand der Fachschaftsinitiative des Instituts für Bibliothekswissenschaft zu verwenden.

Top 13: Zuständigkeiten

- Es gab eine starke Diskussion über die Zuständigkeiten. Eigentlich sind alle Aufgaben vergeben, es gibt allerdings Aufgaben, die nicht richtig definiert sind, bzw. die einfach zu grob gefasst sind.
- Dies sollte genau überlegt und gegebenenfalls verändert werden.
- Es sollte sich unbedingt jemand finden, der den Institutsflyer bearbeitet.
- Auch braucht die Fachschaft jemand, der sich für die ALUMNI-Arbeit zuständig fühlt.
- Als letzten Diskussionspunkt gab es die AG Öffentlichkeitsarbeit: Bis zur nächsten Fachschaftssitzung sollen bitte Aufgaben und Möglichkeiten ausformuliert werden.


Die nächste Fachschaftssitzung findet am Mittwoch, den 17.11.2004, um 18 Uhr in Raum 8 statt.

Datum: 03.11.2004
Verfasst von: Julia Goltz

zurück nach oben



Protokoll der Fachschaftssitzung vom 20. Oktober 2004

Anwesend: Christof Capellaro, Julia Goltz, Jana Grünewald, Ben Kaden, Marina Kadler, Andrea Kaufmann, Maxi Kindling, Katharina Lachmann, Andrea Oelgarten, Ralf Riebau, Michael Rieck, Manuela Schulz, Andrea Seesko, Matti Stöhr, Jakob Voss, Bastian Zeitler, Antonia Zenker.

Top 1: Institutsrat/ Fachschaftskoordination/ Fakultätsrat

- Der Fakultätsrat und die Fako finden erst in der nächste Woche wieder satt.

- Im Institutsrat wurde zunächst der Newsletter ausdrücklich gelobt.

- Am 23.03.05 wird Herr Plassmann 70 Jahre alt, es soll eine Veranstaltung hier zu stattfinden.

- Am 2.11.04 wird Richard Stern im BBK einen Vortrag halten.

- Eine neue Ausgabe des Standardwerkes für Dokumentation (früher unter dem Namen LeiLuMu bekannt) ist erschienen, Herr Funk könnte für die Studenten Exemplare (mit Preisnachlass) organisieren.

- Zum Ergebnis der Findungskommission gibt es noch keine nähren Informationen, aber eine Zusammenfassung der Gespräche wird dem ASS Paper vorgelegt.

- Das IB wird das Göttinger Abkommen unterschreiben, die Fachschaft hat sich nach Abstimmung dafür entschieden, noch einmal getrennt vom Institut im Namen der Studenten zu unterschreiben. (Abstimmung: 1 Enthaltung – 16 Zustimmungen).

- Herr Jänsch hat 2 Projekte beim BMBF beantragt.

Top 2: Finanzen

- Es erging folgender Beschluss:
Die Fachschaft wird verschiedene Ausstattungsobjekte für den Fachschaftsraum in der Höhe von €100,- anschaffen.
In der Höhe von €100,- wird weiterhin Büromaterial angeschafft. Ebenso werden €300,- für Bücher für die Fachschaftsbibliothek aufgewendet werden (wir benötigen Duden, Fremdwörterbuch, Wörterbuch Englisch – Deutsch, den Hacker, den Grundlagen etc).

- Julia hat sich bereit erklärt, die Ausstattung für den Fachschaftsraum zu kaufen.

- Katharina hat sich bereit erklärt, die Bücher zu kaufen.

Top 3: Neue Studentische Vertretung LSK

- Manuela wurde von Jana als Kandidatin zur neuen LSK–Vertreterin aufgestellt, Manuela nimmt dies an. Es gab keine weiteren Kandidaten.
- Bei der Abstimmung stimmen 16 für Manuela als Kanditatin; Manuela enthält sich.

- Manuela nimmt die Wahl an.

- Die Ausarbeitung der neuen Studienordnung (Ausarbeitung Heinz und Andrea K.) für neuen Studiengänge ist soweit fertig, am Freitag wird diese im rahmen der LSK vorgestellt und diskutiert.

Top 4: Webredaktion

- Die Webredaktion benötigt dringend mehr Leute, die kleine Beitrage leisten würden, deswegen sollen in diesem Semester neue Studenten geworben werden.

- Die Kommunikation in der Webredaktion, sowie unter den Studenten, soll weiter ausgebaut werden.

- Matti hat den ersten Newsletter, nach einen Entwurf von Micha, erstellt.

- Das nächste Studentenprofil steht bereits fest – es ist Bastian Zeinert.

- Die Erstsemester des Instituts haben die Internetseite gelobt.

- Die Übersichtlichkeit des Weblog wurde bemängelt.
Wie sehen das die anderen Studenten des Instituts?

- Es soll eine Einführung ins Weblog im SKIB geben. Bitte diesen Hinweis auch im Tutorium weitergeben. (Veranstaltungshinweis: Vortrag in der Veranstaltung am 10.11.04: „Einführung Web – elektronische Kommunikation“)

Top 5: Zukunftstage

- Die Zusammenfassung und Vorstellung der Ergebnisse wird am 27.10.04 Thema des SKIB sein.

- Christof wird die Plakate dafür gestalten.

Top 6: Semesteranfangsparty – Organisation, Plakate

- Die Veranstaltung muß angemeldet werden. Jana wird dies übernehmen und die Veranstaltung bis 1Uhr anmelden.

- Die Finanzierung erfolgt nicht über die Fachschaftskasse.

- Manuela, Julia und Marina gehen Einkaufen.

- Marina wird Plakate machen und aufhängen.

- Kent würde Boxen besorgen (wir sollten ihn noch einmal daran erinnern: Aufgabe übernimmt Kath).

Top 9: Fachschaftsbibliothek

- Andrea kann einen alten Drucker für den PC spenden.

- Ab dem nächsten Monat soll eine ordentliche Aufstellung aufgebaut werden.

Top 10: Fachschaftscomputer

- Micha könnt einen alten PC für Raum 8 spenden. Der Computer ist fertig eingerichtet, kann also benutzt werden.

- Für den neuen PC in Raum 8 befindet sich eine Anleitung auf einem Zettel an der Wand. Bitte unbedingt durchlesen!

- Jakob möchte wissen, ob jemand aus der Fachschaft einen eigenen Zugang benötigt. Es wird ein Zugang für die Bibliothek und die Finanzen angelegt.

- Der Rechner im Fachschaftsraum 10 wird neu installiert. Jakob bittet darum, dass alle ihre vorhandene Daten sichern, da diese bei der Formatierung der Festplatte gelöscht werden.

Top 11: Sonstiges

- Es gibt die Möglichkeit neue Stühle für die Fachschaftsräume vom Hausmeister zu bekommen. Diese müßten nur geholt werden.

- Es gab den Vorschlag von Micha eines Wappenvogels für das Logo der Fachschaft. Es konnte bei der Diskussion keine Einigung erzielt werden, daher wird das Thema noch mal besprochen.

Die nächste Fachschaftssitzung findet am 3.11.2004 statt.

Datum: 20.10.2004
Protokoll von: Katharina Lachmann

zurück nach oben

 


02.02.2005

19.01.2005

05.01.2005

01.12.2004

17.11.2004

03.11.2004

20.10.2004

 

Protokolle der Fachschaftssitzungen vergangener Semester:

Sommersemester 2004

Wintersemester 2003/2004



© 2004 Institut für Bibliothekswissenschaft. All rights reserved
| terms of use | Kontaktformular | Suche | A-Z Index |